Brauneberg St. Remigius

 


brauneberg - st. remigius

Beschreibung: http://static.panoramio.com/photos/original/46908698.jpg

Mit der Reformation wurde die Grafschaft Veldenz eine protestantische Insel inmitten des kath. Kurfürstentums Trier. Mehr als in den anderen Orten der Grafschaft lebten sowohl Protestanten als auch Katholiken in Dusemond, die seit 1684 nach einem Erlass des französischen Königs Ludwig XIV. das Kirchengebäude für ihre jeweiligen Gottesdienste simultan (gemeinsam) nutzten. 1775 musste die alte Kirche abgerissen und durch eine neue ersetzt werden. Nach Plänen des kurpfälzischen Hofbaumeister Franz Wilhelm Rabaliatti entstand ein neues Gotteshaus 1777 im barocken Stil mit Zwiebelturm. Auch diese Kirche wurde fortan gemeinsam genutzt. Im Rahmen von Restaurierungsarbeiten 1956 - 57 wurde das Gebäude jedoch durch eine Mauer für beide Konfessionen geteilt. Entsprechend des finanziellen Anteils beim Bau 1777 wurde die Kirche samt Turm zu 2/3 der kath. Gemeinde (Kirchenschiff) und zu 1/3 der ev. Gemeinde (Chor) zugesprochen. Die Kirchturmuhr ist seit dem 1. Oktober 1880 in Gemeindebesitz und wird von ihr unterhalten.

(Informationen aus:
www.kulturweg-grafschaft-veldenz.de)